Geistlicher Impuls

Selige Gertrud vom Altenberg

An diesem Sonntag werden viele Gläubige auf den Altenberg zum Grab der seligen Gertrud pilgern. Was macht ihre Seligkeit aus? Vielleicht ist es vor allem die Heiligkeit ihrer Mutter Elisabeth – von ihr hat sie gleichsam das heiligmäßige Leben geerbt. Ihre Mutter war für sie Vorbild im Glauben.

Auch wir pilgern zum Altenberg, um uns ein Bild zu machen – ein Bild von Heiligkeit und Christusnachfolge. Ich denke, je öfter wir die heiligen Stätten besuchen, umso mehr werden wir von der Begeisterung der Nachfolge Christi angesteckt.

Heilige und Selige sind Menschen, die uns einladen, es ihnen nachzutun.

Ich wünsche Ihnen einen gesegneten Sonntag und eine Woche, in der sie Gottes Gegenwart spüren dürfen

Ihr Pfarrer Christof May

 

„Madonnentragen im Oktober“

 

Auch in diesem Jahr geht die Schutzmantelmadonna im Rosen- kranzmonat Oktober „auf die Reise“ durch unsere Kirchorte. Dabei macht sie bei verschiedenen Familien Station.

Am 1. Oktober beginnen wir um
18 Uhr in der Vorabendmesse in Leun mit der Eröffnung des Marienweges.
Anschließend „wandert“ die Gottesmutter. Sie bleibt jeweils für einen Tag in einem Haus. Abends wird vor ihr der Rosenkranz oder ein anderes marianisches Gebet gebetet, um sie dann an die nächste Person bzw. Familie zu übergeben.

Melden Sie sich bitte im Pfarrbüro:

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

06442 - 953530

 

Rosenkranzandachten im Oktober

01. Oktober, 18.00 Uhr – Eröffnung der Rosenkranzandachten im Rahmen der Abendmesse in Maria Himmelfahrt, Leun

06. Oktober, 18.00 Uhr – Andacht mit den Kirchenglöckchen in St. Anna, Braunfels

16. Oktober, 18.00 Uhr – Andacht mit dem Jugendchor sTop in St. Anna; Braunfels

22. Oktober, 17.15 Uhr – Andacht in St. Georg, Bonbaden

30. Oktober, 18.00 Uhr – Abschlussandacht in St. Elisabeth, Solms

Wallfahrt nach Rom und Latium – auf Spuren der Barmherzigkeit

 

 

 

Vom 16. bis zum 22. Oktober ist eine 50-köpfige Pilgergruppe unserer Pfarrei in Rom und Latium zur Wallfahrt unterwegs. Wir werden die Stätten des Lebens und Wirkens des heiligen Benedikt in Latium und natürlich die Pilgerorte in Rom besuchen, die uns auf die Spur der göttlichen Barmherzigkeit bringen.

Wenn Sie ein Gebetsanliegen haben, das wir für Sie mit auf den Weg nehmen können, dann melden Sie sich gerne bei mir.

Wir bitten Sie um Ihr begleitendes Gebet!

Ihr Pfarrer Christof May

Wer möchte Orgel spielen lernen?

Damit unsere „alte Dame" in St. Anna nicht ganz verstummt, wenn ich einmal nicht mehr spielen werde, habe ich mir überlegt, einem/einer interessierten Jugendlichen Unterricht zu erteilen. Für den Fall, dass mich jemand nicht kennen sollte: Ich spiele seit über sechzig Jahren Orgel, nach 1971 habe ich im Auftrag des Bistums viele Jugendliche im Orgelspiel in Braunfels unterrichtet und auf die Orgelprüfung vorbereitet.
Voraussetzung für den Unterricht wären fundierte Klavierkenntnisse und die feste Absicht, später in Gottesdiensten zu spielen sowie ausreichende Übungszeiten auf der Kirchenorgel einplanen zu können. Als Übungsinstrumente kämen die Orgeln in St. Anna Braunfels und St. Elisabeth Solms in Frage.
Im Interesse der Kirchenmusik erteile ich den Unterricht kostenlos.

Ein Informationsgespräch ist jederzeit möglich und kann telefonisch verabredet werden (Tel. 06442-32998).

Manfred Heine
Kirchenmusiker in St. Anna, Braunfels

 

 

 
 

Beichtmöglichkeit jeden Samstag

von 9.30 bis 11.00 Uhr

im Wetzlarer Dom oder nach

Vereinbarung mit den Priestern

trauer 03

Kranken- und Hauskommunion

Vielleicht können Sie aufgrund von Alter oder Krankheit nicht mehr regelmäßig am gottesdienstlichen Leben der Gemeinde teilnehmen; oder Sie haben jemanden in der Verwandtschaft oder kennen jemandem, dem es so geht- gerne bringen wir Ihnen die heilige Kommunion monatlich nach Hause.

Bitte melden Sie sich einfach in ihrem Pfarrbüro, damit wir mit Ihnen zu Hause die Kommunion feiern können.

 
Tafelladen Braunfels
 
Jeden Freitag öffnet von 14.30 bis 17.00 Uhr der „Tafelladen" in Braunfels in der evangelischen Kirche, Gartenstraße 20. Man muss sich jedoch vor 14.30 Uhr anmelden, um Waren zu bekommen, die vorher durch die "Tafel Wetzlar" bei Großmärkten eingesammelt worden sind. Bezugsberechtigt sind Abholer, die eine geringe Rente oder Hartz IV oder ähnliche Leistungen beziehen. Hinter jedem Abholer (im Augenblick sind es ca. 60 Personen) stehen 1 bis 4 Personen, die ebenfalls bezugsberechtigt sind. Angeschlossen an die Tafel ist ein Kaffeeausschank mit gespendeten Kuchen und Gebäck von Bäckern und Konditoren aus Braunfels, Solms und Leun.

More Articles...

  1. Eine-Welt-Laden
   
© Katholische Kirchengemeinde St. Anna Braunfels